BEAK unterstützt Gründung einer „AG Grundschule“ in Lichtenberg

Berlin kommt mit dem Bau neuer Schulen nicht hinterher. Bis 2022 wird es nach dem neuen Schulentwicklungsplan rund 40.000 Schüler mehr geben als heute. Besonders betroffen: die Bezirke Lichtenberg, Treptow-Köpenick und Pankow.

Am 20. Mai 2015 tagte dazu der Bezirkselternausschuss Schule. Er wies verstärkt auf die sich zuspitzende Dramatik durch die stetig wachsende Schülerzahl an den Lichtenberger Grundschulen hin. Die Mittagsessenssituation ist an vielen Schulen schon jetzt katastrophal, die Klassen werden aufgestockt, Räume gehen verloren und von wirklichem Neubau von Schulen sind die Bezirke und der Senat weit entfernt.

Aus Anlass der aktuellen ersten Proteste durch die Eltern der Grundschule an der Victoriastadt wird nun eine bezirkliche Arbeitsgruppe – angedockt an den BEA Lichtenberg – gegründet, die sich speziell der Grundschulproblematik widmen soll.

Es ist an der Zeit, Aktionen zu planen und die mediale Öffentlichkeit zu nutzen, um auf die realen Verhältnisse jenseits von Zahlen in Schulentwicklungsplanungen hinzuweisen und für ein gesundes Lern- und Lehrumfeld für unsere Kinder zu kämpfen.

Der BEAK Lichtenberg unterstützt diese Aktion und ruft alle interessierten Eltern auf, sich an der AG zu beteiligen und Vorschläge zu erarbeiten. Noch vor Ende des Schuljahres wird sich die AG treffen, erste Forderungen erarbeiten und öffentlichkeitswirksame Aktionen planen, die mit Beginn des neuen Schuljahres umgesetzt werden können.

Den Termin für ein erstes Treffen werden wir auf unserer Homepage veröffentlichen!!

Wir hoffen auf zahlreiche Beteiligung der Lichtenberger Eltern, denn diese Probleme treffen unsere heutigen KITA-Kinder, die zukünftigen Schüler, genauso stark, wenn nicht noch stärker, wie die heutigen Schüler.

Berliner Landesprogramm „Kitas bewegen – für die gute gesunde Kita“

In der Plenumssitzung des BEAK vom 15. April 2015 hat Frau Steffi Markhoff einen Vortrag zum Berliner Landesprogramm „Kitas bewegen – für die gute gesunde Kita“ gehalten. Die Präsentation zum Vortrag hat uns Frau Markhoff zur Verfügung gestellt.

Hier kann die Präsentation heruntergeladen werden.

 

Mehr Kita! Mehr Kind!

Der BEAK Lichtenberg unterstützt das Forderungspapier des Landeselternausschus​s Kita:

Die Berliner Bildungslandschaft ist vielfältig und vielseitig. Unsere Kinder werden Tag für Tag liebevoll betreut. Erzieher_innen leisten Großes für unsere Kleinsten. Aber so sehr sich die Fachkräfte auch aufreiben, sie werden die fehlenden Ressourcen nicht durch mehr Anstrengung ersetzen können.

Wir fordern deutliche Verbesserungen in unseren Kitas, damit unsere Kleinen auch in Zukunft bestens betreut sind. Derzeit ist Berlin Schlusslicht, wenn es um die Betreuung unserer Kleinsten geht. In Berlin werden 6,6 Kinder zwischen 0 und 3 Jahren von nur einer Fachkraft betreut. Das wollen wir ändern. Nach dem quantitativen Ausbau brauchen wir mehr Anstrengungen für den qualitativen Ausbau.

 

Unterschreiben Sie das Forderungspapier des LEAK

Unter www.leak-berlin.de/support finden Sie die Unterstützer_innen-Liste. Bitte tragen Sie sich dort ein, wenn Sie die Forderungen des LEAK unterstützen wollen.

Wenn Sie das Forderungspapier noch mehr unterstützen wollen, hängen Sie bitte unseren Aufruf aus. Eine Druckvorlage des Aufrufes finden Sie unter http://www.leak-berlin.de/wp-content/uploads/2015/03/Aushang_Forderungspapier.pdf

Zurückstellung von der Schulbesuchspflicht – Verfahrensbeschreibung

Aus aktuellem Anlass veröffentlichen wir zur Kenntnis die aktuelle Verfahrensbeschreibung der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft zum Thema Zurückstellung von der Schulbesuchspflicht.




Detaillierte Informationen und der entsprechende Antrag sind in folgendem Dokument zu finden:

Verfahrensbeschreibung (Stand vom 29. September 2014)

 

 Neuauflage der Broschüre „Eltern im Job – Planung und Tipps“

Die Broschüre „Eltern im Job – Planung und Tipps“ der Senatsverwaltung für Arbeit, Integration und Frauen ist ab sofort in einer Neuauflage erhältlich.

Auf mehr als 30 Seiten gibt die Broschüre Tipps, wie sich Mütter und Väter sowie Unternehmen im Dialog auf die Elternzeit vorbereiten, während der Elternzeit den Job im Blick behalten, den Wiedereinstieg in den Job gestalten und gleichzeitig Beruf und Familie gerecht werden

Die Broschüre zeigt das breite Spektrum der Kinderbetreuungsmöglichkeiten sowie die Wege zu den vielfältigen Beratungs- und Weiterbildungsangeboten auf, mit denen das Land Berlin Eltern im Job unterstützt. Zugleich erfahren Familien, auf welche finanziellen Hilfen sie zählen können.

Die Senatorin für Arbeit, Integration und Frauen, Dilek Kolat, ergänzt hierzu: „Eltern im Job sind Teil der Fachkräfte, die auch nach der Erziehungsphase noch viele Jahre Leistung und Loyalität in der Arbeitswelt zu geben bereit sind. Die Entscheidung für einen Arbeitgeber hängt nicht nur vom Gehalt ab. Unternehmen sind umso attraktiver, je mehr gemeinsame familienorientierte Lösungen gefunden werden.“

 

Hier zum Download: elternimjob_barrierefrei