Mai 17

Einladung von Kita Krise Berlin – Demo am Samstag den 26.05.2018

Liebe Eltern,

am 26. Mai 2018 findet in Berlin eine Großdemo statt, um gegen die Kita-Krise zu protestieren. Die Organisator*innen der Demo sind selbst Eltern, die von der Krise betroffen sind und sich ehrenamtlich und unabhängig engagieren. Ihr Ziel: mehr Kitaplätze ohne Absenkung der Qualitätsstandards und bessere Unterstützung für Erzieher*innen.

Unsere Bitte an Euch: kommt zu der Demo und mobilisiert auch die anderen Eltern (und Erzieher*innen) in eurer Kita. Hier könnt ihr Poster und einen Flyer ausdrucken und bei euch in der Kita aufhängen oder verteilen. Die Organisator*innen bringen selbst ihre Babys und Kleinkinder und daher ist die Demo kinderfreundlich, mit Schminken, Clowns, Luftballons und einer Baby-Ecke.

Von der Kita-Krise sind wir als Eltern alle betroffen, auch wenn wir schon einen Platz haben. Denn wenn wir jetzt nicht auf die Straße gehen, werden die Qualitätsstandards weiter abgesenkt, und die Politik wird nicht handeln: Das heißt konkret mehr Kinder pro Erzieher*innen, weniger ausgebildete Fachkräfte und noch mehr Kinder werden in überfüllte Kitas gequetscht. Wegen explodierender Mietpreise in Berlin sind Kinderläden und Tageseltern bereits von Verdrängung betroffen.

Die Folgen der Kita-Krise sind dramatisch: Für viele Eltern, die keinen Platz finden heißt es Verdienstausfall, Arbeitslosigkeit und auch Altersarmut. Und auch für Kinder, die schon einen Platz haben: Wer will sein Kind in einer Kita abgeben, in der die Erzieher*innen überlastet sind?

Die Kleinen können sich noch nicht selbst wehren, deshalb müssen wir jetzt für sie kämpfen, aber wir müssen es gemeinsam tun. Es ist wichtig, dass am 26. Mai richtig viele Menschen auf die Straße gehen, um Druck auf die Politiker*innen auszuüben, die das Problem jahrelang ignoriert haben. Nur wenn wir gemeinsam auf die Straße gehen, wird die Politik handeln. Nur so können wir die Krise endlich lösen.

Und der Zeitpunkt war noch nie so gut, denn es gibt jetzt viel Aufmerksamkeit für das Thema. Der Tagesspiegel, die BZ, das Fernsehen — sie alle berichten. Und wenn wir es schaffen, am 26. Mai zu Tausenden zu protestieren, dann muss die Politik handeln.

Deswegen bitten wir euch im Namen des Orga-Teams, am 26. Mai dabei zu sein. Hier nochmal die Eckdaten:

WAS: Demo gegen die Kita-Krise
WANN: Samstag den 26. Mai
BEGINN: 10.00 Uhr, Dorothea-Schlegel-Platz (S und U-Bahnhof Friedrichstraße)
KUNDGEBUNG: 11.00 Uhr Brandenburger Tor

Danke!

Katharina Mahrt

PS: Mehr Informationen unserer Eltern-Initiative findet ihr online hier: https://kitakriseberlin.org/
Der Link zur Facebook-Veranstaltung: https://www.facebook.com/events/181420772490440/

Kita Krise Berlin

https://kitakriseberlin.org
https://www.facebook.com/KitakriseBerlin

Mai 07

„Tag der Kinderbetreuung“ am 14. Mai 2018

170803_Qvo_TdK_20181

Liebe Kita-Leiterinnen und Kita-Leiter,
liebe Erzieherinnen und Erzieher, liebe Eltern,

am Montag, den 14. Mai 2018 findet wieder der Aktionstag „Tag der Kinderbetreuung“ statt. Mit Hilfe prominenter Unterstützer wurde dieser Aktionstag im Jahr 2012 ins Leben gerufen: http://www.rund-um-kita.de/tag-der-kinderbetreuung/

Da wir leider nicht allen Erzieherinnen und Erziehern persönlich danken können, möchte der Vorstand des Bezirkselternausschuss Lichtenberger Kitas auf diesem Wege, im Namen der Lichtenberger Eltern allen Kinderbetreuern danken, die sich Tag für Tag für unsere Kleinen einsetzen und sich so großartig um sie kümmern!

Ein herzliches Dankeschön für Ihr tägliches Engagement und ihre wertvolle Arbeit und dass Sie jeden Tag ein Lächeln in die Gesichter unserer Kinder zaubern!

Wir bitten Sie daher, den beigefügten Flyer auszudrucken und im Aufenthaltsraum der Erzieherinnen und Erzieher oder am „Schwarzen Brett“ Ihrer Kita auszuhängen.

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!

 

Flyer zum Tag der Kinderbetreuung 2018

Apr 23

16.05.2018: Nächste Plenumssitzung des BEAK

Am Mittwoch, 16. Mai 2018 findet ab 18:30 Uhr die nächste Sitzung des BEA Lichtenberger Kitas im Rathaus Lichtenberg statt. Hier sind Einladung und Tagesordnung zu finden.

Auf der Tagesordnung stehen in dieser Sitzung ein Vortrag zur die „Sicherheit im Straßenverkehr für Kinder“ inklusive der Schulwegproblematik.

Wenn Sie bereits vorab Fragen zur Wahl oder sonstige Themen haben, können Sie sich gern an uns wenden!

Wir freuen uns über zahlreiche Teilnehmer_Innen an unserer Sitzung!!

Mrz 12

Pressemitteilung des Bezirkamtes Lichtenberg von Berlin: Einwohnerversammlung: Spielplatz Rudolf-Seiffert-Straße

Pressemitteilung des Bezirksamtes von Berlin Lichtenberg vom 12. März 2018

Einwohnerversammlung: Spielplatz Rudolf-Seiffert-Straße

Pressemitteilung vom 12.03.2018

Das Bezirksamt Lichtenberg lädt alle kleinen und großen Anwohnerinnen und Anwohner zu einer Einwohnerversammlung, bei der über die baulichen Veränderungen beim Spielplatz im Grünzug gegenüber der Rudolf-Seiffert-Straße 58 bis 60 informiert wird:

Dienstag, 13. März 2018, 19 Uhr
CEDIO-Konferenzzentrum im Storkower Bogen
Storkower Straße 207, in 10315 Berlin

Es werden die Planungen zur Gestaltung des Spielplatzes sowie die weiteren Verfahrensschritte vorgestellt. Dazu werden Vertreterinnen und Vertreter des für die Planung und Durchführung der Baumaßnahmen zuständigen Straßen- und Grünflächenamtes, des Umwelt- und Naturschutzamtes sowie des beauftragten Planungsbüros vor Ort sein.

Dazu erklärt der Bezirksstadtrat für Umwelt, Wilfried Nünthel (CDU):
„Die bereits vorhandene Seilnetz-Kombination wurde konzeptionell aufgenommen und inspirierte zur Gestaltung eines ‚Spinnennetzes‘. Realisiert wird die Umgestaltung des Spielplatzes mithilfe von Fördermitteln aus dem Programm Stadtumbau Ost und unter Beteiligung der Kindertagesstätte „Fischlein“, der Sonnenuhr-Grundschule sowie des Kreafithaus-Mädchensportzentrums.“

Weitere Informationen:
Bezirksstadtrat für Schule, Sport, Öffentliche Ordnung, Umwelt und Verkehr
Wilfried Nünthel
Telefon: (030) 90296-4200 | E-Mail

Mrz 07

ECHT FAIR! Interaktive Ausstellung zur Prävention von (häuslicher) Gewalt am 22. März 2018

ECHT FAIR! ist eine interaktive Ausstellung zur Prävention von (häuslicher) Gewalt für Kinder ab der 5. bis zur 8. Klasse. Die Ausstellung enthält Klappen, die sich öffnen lassen, Hörstationen, Schiebetafeln, einen Touchscreen, Spiegel vor denen die Schüler/-innen sich nach Regieanweisungen als Schauspieler/-innen ausprobieren dürfen u.v.m.

Die Ausstellung ist gegliedert in sechs Stationen zu den Themen: „Gewaltig“, „Strittig“, „Mit Gefühl“, „Ich und Du“, „Hilfe“ und „Mit Recht“. Es werden vernetzte Hilfsangebote aufgezeigt und Perspektiven eröffnet, es wird ein faires Miteinander gefördert und die Rechte der Schüler/-innen werden gestärkt. Das Ausstellungskonzept von ECHT FAIR bezieht sich auf diese Weise auf eine ganzheitliche Betrachtung von Ursachen und Auswirkungen von Gewalt an Schulen.

Über die Vermittlung von Präventionsbotschaften an Mädchen und Jungen hinaus kann durch begleitende Elternarbeit, Fortbildung der Lehrkräfte und durch flankierende Presse- und Öffentlichkeitsarbeit auch das soziale Umfeld und die allgemeine Öffentlichkeit einbezogen werden.

Der Flyer zur Veranstaltung findet sich hier.

In der Plenumssitzung des BEAK am Mittwoch, 14. März 2018 erhalten Sie weitere Informationen zu dieser Veranstaltung.

Ältere Beiträge «